Wie ich meine innere Serienmörderin kennen- und lieben lernte – Ein Erfahrungsbericht zum STAY@Home – Online-Larp –

„STAY@Home“ ist die Online-Version eines ursprünglich für 2020 geplanten, internationalen Larps um ein Hotel, in dem periodisch Geister umgehen. Das Spiel musste aufgrund der Pandemie in die unbestimmte Zukunft verschoben werden. Quicksandbox Larp Studio, das schweiz-basierte Organisationsteam, hat daraufhin in der Onlinemeeting-Plattform Gather.town ein Spuk-Hotel gebaut und eine social-distancing-konforme Teilnahme angeboten. Termin Run 2: 23. und 24. April 2021. Ein Erfahrungsbericht.

Betty meint: Eure einzig richtige Meinung kotzt mich an!

Wisst ihr, was mich ankotzt? Das jeder meint, er hätte die einzig allgemeingültige Definition von LARP. Klar, jeder von euch betont, dass Larp ja ach so vielseitig sei und jeder sich da ausleben könne, wie er wolle. Dann erlebe ich allerdings im gleichen Atemzug, dass die anderen das scheinbar nur solange dürfen, wie sie sich dabei an eure eigenen ungeschriebenen Regeln halten.

„Shattered Memories 1 – Das Hotel“ – keine Con für ängstliche Gemüter

Eigentlich sah die Webseite des „Grand Hotels“ doch gar nicht schlecht aus… Schöne Zimmer, scheinbar Erfahrungen mit Feiern, großräumig…. Für Spaß und Spiel sei gesorgt, sagte man mir… Man hätte sich nicht lumpen lassen und nicht nur Clowns, Artisten, Pantomimen und Wahrsager engagiert, sondern sogar einen Löwen besorgt. Außerdem gäbe es im Hauseigenen Casino viele Spiele, bei denen ich mir die Zeit vertreiben könne. Es klang zu gut um wahr zu sein… Hätte ich nur auf mein Bauchgefühl gehört…

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com